Wichtige Reisehinweise

Anforderungen
Wir veranstalten Wüsten- und Erlebnisreisen mit Expeditionscharakter. Die Bereitschaft zu Komfortverzicht, Flexibilität, Toleranz und Wüstenklimaverträglichkeit sind unabdingbar. 

Klima
Trockene Luft macht die Temperaturen der Wüste gut verträglich und belastet den Körper weniger als feuchtschwüles Klima. Zwischen Tag und Nacht können große Temperaturschwankungen auftreten. Detaillierte Wetterdaten erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung (www.reisewetter.de).

Gesundheit
Wir veranstalten keine Extremreisen. Vor der Buchung sollte allerdings eine Untersuchung beim Hausarzt stattfinden, um zu erfahren, ob die geplante Reise hinsichtlich der Anforderungen und Klimaverhältnisse für den Reisenden in Frage kommt. Informationen zu notwendigen Impfungen erhalten Sie mit der Buchungsbestätigung (Centrum für Reisemedizin: www.crm.de).

Pass-, Visa-, Zoll-, und Devisenvorschriften
Genauere Informationen zu den verschiedenen Vorschriften erhalten Sie mit der Reisebestätigung. 

Reiseversicherung
Wir empfehlen Ihnen einen Versicherungsschutz abzuschließen (Reiserücktritts-Kosten-, Auslandreisekranken- und Gepäckversicherung). Informationen über Reiseversicherungen erhalten Sie mit der Reisebestätigung.

Abflughafen
Unsere Reisen sind meist ab/bis Frankfurt am Main Flughafen ausgeschrieben. Reisepreise ohne Flüge, abweichende Flugverbindungen (andere Abflughäfen, andere Flugzeiten) können Sie gerne bei uns anfragen. Als umweltfreundliche Möglichkeit der Anreise zum Flughafen empfehlen wir die Deutsche Bahn (www.bahn.de). Das in Verbindung mit einer Flugreise preislich attraktive Angebot der Deutschen Bahn „Rail & Fly – Zug zum Flug“ kann über uns gebucht werden.

Mindestteilnehmerzahl 
Für jede unserer Gruppenreisen gibt es eine Mindestteilnehmerzahl, die in der jeweiligen Reiseausschreibung ausgewiesen ist. Diese Mindestteilnehmerzahl muss drei Wochen vor Reisebeginn erreicht sein, damit die Reise stattfinden kann. Sollte dies spätestens drei Wochen vor Reisebeginn nicht der Fall sein, sagen wir die Reise ab und erstatten unverzüglich alle bereits bei uns eingegangenen Zahlungen.

Verpflegung/Trinkwasser
Wenn nicht anders ausgewiesen, umfasst die tägliche Verpflegung auf unseren Touren ein Frühstück, ein leichtes oft kaltes Mittagessen und ein warmes Abendessen. Die Mahlzeiten während der Wüstentour werden von einem mitreisenden Koch oder den Fahrern zubereitet. Stellen Sie bitte keine allzu hohen Erwartungen an das Essen, da dieses immer von den Möglichkeiten der Vorratshaltung während einer Wüstenreise und der Versorgungslage im jeweiligen Reiseland abhängig ist. Während der Flüge erhalten Sie die von der Fluggesellschaft jeweils vorgesehene Bordverpflegung. In den Hotels und in den Städten erfolgt die Restaurantverpflegung gemäß Speiseplan.

Zum Thema Wasser, das in der Wüste Gold wert ist. Trinkwasser wird auf unseren Wüstenreisen in der Regel in Kanistern mitgeführt, unterwegs an Brunnen nachgefüllt und von der Reiseleitung entsprechend behandelt. So es Versorgungslage und Streckenführung zulassen, führen wir in einigen Ländern auch Mineralwasser in Flaschen mit. 

Unterbringung
Auf unseren Reisen leben wir meist „draußen“ – abseits von Dörfern und Städten. Gerade die stillen Nächte in der Wüste unter dem Sternenhimmel bleiben als unvergessliche Erlebnisse in Erinnerung. Wir stellen Zwei-Personen-Iglu-Zelte zur Verfügung. Auch Zelte zur Einzelnutzung sind ohne Aufpreis erhältlich. Die Zelte sind – nach einer Einweisung – von den Teilnehmern selbst auf- und abzubauen und jeder Teilnehmer muss aus hygienischen Gründen einen eigenen Schlafsack mitbringen. Sollten Sie in der Wüste Kopfkissen/Bettlaken benötigen, müssten Sie diese ebenfalls selber mitbringen. 

Bei Hotelaufenthalten erfolgt die Unterbringung in meist kleinen und guten aber auch in einfachen landestypischen Häusern, deren Komfort nicht immer westlichen Ansprüchen entspricht. Sie werden in Doppelzimmern untergebracht, auf Wunsch und gegen Zahlung des Zuschlags auch in Einzelzimmern. Sollten Sie kein Einzelzimmer gebucht haben, die Unterbringung in einem Doppelzimmer aber mangels eines weiteren Teilnehmers nicht möglich sein, werden Sie in einem Einzelzimmer untergebracht. Die Kosten für den Aufpreis des Einzelzimmers sind in so einem Falle zur Hälfte von Ihnen und zur Hälfte von uns zu tragen.

Fahrzeiten
Bei Reisen jenseits von Pisten beeinflussen mehrere Faktoren wie Geländeform, Streckenzustand und Klimaverhältnisse das tägliche Vorankommen. Die reine Fahr- oder Reitzeit liegt bei den meisten unserer Reisen, je nach Gebiet zwischen 4 und 6 Stunden am Tag, kann aber bei bestimmten Expeditionen und an Transfertagen auch einmal überschritten werden.

Transportmittel
Von Deutschland aus wird das Zielgebiet angeflogen. Wir arbeiten mit internationalen Fluggesellschaften zusammen. Die Beförderung erfolgt in der Touristenklasse/Economy Class. Auf den Touren stehen Geländefahrzeuge oder Kleinbusse mit einheimischen Fahrern oder bei Reitreisen Kamele zur Verfügung. Ein Geländewagen nimmt in der Regel vier Personen und einen Fahrer und ein Kamel einen Reisenden auf. 

Reiseleitung
Unsere Reiseleitungen kennen ihre Gebiete und sind mit den Verhältnissen der jeweiligen Region bestens vertraut. Wir setzen auch einheimische deutschsprechende Reiseleitungen ein, die die europäische Kultur aus eigener Erfahrung kennen, weil sie zum Teil sogar in Europa gelebt oder studiert haben. 

Die Aufgabe der Reiseleitung besteht vor allem darin, den gesamten organisatorischen und technischen Reiseverlauf so reibungslos wie möglich zu steuern, wobei sie über genügend Zeit verfügt, um Ihnen etwas über Land und Leute vermitteln zu können. 

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Studienreisen veranstalten sondern Wüstenreisen, die zum Teil auch Expeditionscharakter haben. Die Reiseleitungen sind daher keine Lehrer, vielmehr sind sie Gebietskenner, die sich bemühen, Ihnen die Reise so erlebnisreich und so komfortabel es die Bedingungen des jeweiligen Landes erlauben, zu gestalten. Bei bestimmten Individual- und Sonderreisen jenseits der regulären Routen unseres Programms setzen wir auch einheimische französisch- oder englischsprachige Reisebegleiter ein, die ihr Land natürlich sehr gut kennen.

Gepäck
Wir empfehlen Ihnen strapazierfähiges, unempfindliches Gepäck (Reisetaschen, Rucksäcke, Seesäcke), das sich gut verstauen lässt. Verzichten Sie bitte bei Reisen in die Wüste auf sperrige Gepäckstücke (Hartschalenkoffer, Alu-/Metallkisten etc.). Das Hauptgepäck sollte pro Person 20 kg nicht überschreiten, das Handgepäck pro Person nicht mehr als 5 kg wiegen, da die Fluggesellschaften hohe Gebühren für Übergepäck berechnen. Eine ausführliche Ausrüstungsempfehlung erhalten Sie bei Buchung, auf Wunsch aber gerne auch vorab.

Besondere Risiken bei Wüsten-Reisen
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass gerade bei Reisen und Expeditionen in abgelegene Wüstenregionen jenseits aller Zivilisation aufgrund technischer und logistischer Schwierigkeiten nur in sehr eingeschränktem Umfang Rettungs- und/oder medizinische Behandlungsmöglichkeiten gegeben sein können. In puncto Sicherheit sind Risiken und Gefahren nie gänzlich auszuschließen. 

Wir empfehlen Ihnen daher dringend, sich mit den Anforderungen und Risiken, die mit Ihrer Reise verbunden sein können, auseinanderzusetzen. Auch wenn wir unsere Reisen sehr umsichtig und sorgfältig vorbereiten und alle notwendigen Maßnahmen zur Risikominimierung treffen, besteht immer ein gewisses Restrisiko. Daher erfolgt die Teilnahme an unseren Reisen letztendlich immer in Ihrer eigenen Verantwortung und auf Ihr eigenes Risiko (www.auswaertiges-amt.de).

DESERT Reisen setzt sich für umwelt- und sozialverträglichen Tourismus ein.